Österreichischer Milizverlag
"Das Rommel-Unternehmen" von Hans Edelmaier Preis € 20,--

Salzburg 2005. 224 Seiten, 79 Abbildungen, 10 Skizzen, Zahlreiche Dokumenrte in Faksimile. ISBN 3-901185-19-4.

Der Überfall britischer Kommandotruppen auf den vermuteten Gefechtsstand General Rommels ist eines der bekanntesten Kommandounternehmen des Zweiten Weltkriegs. Obwohl das Unternehmen ein Fehlschlag war, hat kaum ein anderes die Fantasie so angeregt. Dies mag zum einen sicherlich im Angriffsziel, der Person eines charismatischen, überaus erfolgreichen und von Feind wie Freund anerkannten, manchmal sogar mythisch überhöhten Truppenführers gelegen sein, zum anderen aber auch an der besonderen Situation des afrikanischen Kriegsschauplatzes ihre Ursache haben. Anders als auf den sonstigen Kriegsschauplätzen waren hier die Kampfhandlungen der sich gegenüberstehenden Truppen durch eine ritterliche Einstellung zum Gegner geprägt.
Edelmaier, selbst lange Zeit Angehöriger einer Sondereinheit des Österreichischen Bundesheeres, beschreibt penibel recherchiert und unter Einbeziehung bisher nicht bekannter Unterlagen sowie Einbindung noch lebender Zeitzeugen die Beweggründe für die Planung des Unternehmens sowie dessen Vorbereitung und Verlauf und zeigt auch die Ursachen für das Scheitern auf. Er stützt sich dabei nicht nur auf offizielle Dokumente beider Seiten und allgemein zugängliche Literatur, sondern hat in persönlichen Gesprächen auch die menschlichen Hintergründe ausgeleuchtet.

Dieses informative Werk bietet nicht nur dem militärisch interessierten Leser einen anschaulichen Einblick in die Problematik von Planung und Durchführung von Kommandounternehmen, sondern kann darüber hinaus von allen Angehörigen von Sondereinheiten und mit der Planung von Kommandounternehmen befassten Personen als Studienunterlage dienen.




[zurück]